Studie-Onkologie

Korrelation zwischen BMI und Darmkrebs

Eine Meta-Analyse untersuchte die Korrelation zwischen BMI und dem Risiko, an Darmkrebs zu erkranken. 56 Studien und damit über 7 Millionen Probanden wurden in die Untersuchung eingeschlossen.

Identifizierte Risikoerhöhungen:

BMI 23 kg/m2 bis 24,9 kg/m2: um 14 Prozent

BMI 25 kg/m2 bis 27,4 kg/m2: um 19 Prozent

BMI 27,5 kg/m2 bis 29,9 kg/m2: um 24 Prozent

BMI ab 30 kg/m2: um 41 Prozent

Je 5 kg/m2 erhöhtem BMI erhöht sich das Risiko an Darmkrebs zu erkranken um 18 Prozent.

 

  • Quelle: Ning et al. (2010): A quantitative analysis of body mass index and colorectal cancer: findings from 56 observational studies. In: Obesity Reviews 11(1), S. 19-30. DOI: 10.1111/j.1467-789X.2009.00613.x